Die Erntezeit steht vor der Tür!

Die Erntezeit steht vor der Tür und unsere ersten angemeldeten Bäume sind reif! Genauer: ein Mirabellen- und ein Pflaumenbaum.

Reife Pflaumen

Da nicht umbedingt jeder weiß, was er mit seinen Früchten anfangen soll, haben wir hier ein paar Infos rund um die Pflaume zusammengetragen:

Pflaumen, häufig deren bekannteste Unterart: Zwetschgen, kommen nicht für eine längere Lagerung in Frage, unter Haushaltsbedingungen halten sie sich zwei bis drei Wochen.

Für die Aromaqualität und die Konsistenz sollten die Früchte zum spätmöglichen Zeitpunkt geerntet werden. Je länger die Frucht am Baum hängt, je höher sind die Zucker und Aromawerte, weil ein Teil des Saftes als Wasser verdunstet. Man erkennt diesen Zustand bei den späten Sorten am leichten Schrumpfen unterhalb des Stiels. Das Fruchtfleisch ist bei vielen Sorten dunkelgelb und beim Entsteinen steigt intensiver Duft auf. Allgemein nimmt die Steinlöslichkeit mit zunehmender Reife zu.

Sind die Pflaumen erst einmal geerntet, stellt sich häufig die Frage: Was mach ich jetzt damit? Den meisten kommt wahrscheinlich als erstes selbstgemachtes Zwetschgenmus oder Kuchen in den Sinn. Für mehr Ideen und Informationen haben wir hier einen tollen Artikel gefunden:

http://www.chefkoch.de/magazin/artikel/1271,0/Chefkoch/Zwetschgen-und-Pflaumen-ernten-und-haltbar-machen.html

Viel Spaß beim Verarbeiten!