In den Medien

Wenn ihr einen Pressebericht seht, der hier noch nicht verlinkt ist, schickt uns gerne eine kurze Email an info@pflueck.org

Pflück.org – Heldenhaftes Obst-RettenStephanie_Dingfeld_Logo

Gute Ideen müssen nicht lange erklärt werden. So lautet das Motto von Pflück.org „Lass Dein Obst nicht hängen“ und das Konzept ist schnell erklärt:

Menschen, wie Du und ich, ernten Obstbäume dessen Besitzer dies nicht können. Der Erlös, das allerfeinste Bio-Obst aus unserer Region, wird gedrittelt. Einen Teil für den Besitzer des Obstbaums, einen Teil für die Erntehelfer und einen als Spende für einen guten Zweck.

Prima, dachte ich mir als ich von dieser Idee auf www.meetup.com erfuhr, da melde ich mich an. Bewegung an der frischen Luft, Bio-Obst umsonst und etwas Gutes tun, mehr geht doch nicht an einem sonnigen Sonntag. […]

Obstretter sucht BaumbesitzerLogo_Abendblatt

Der Verein pflück.org vermittelt ehrenamtliche Erntehelfer. Die Früchte werden geteilt, ein Drittel geht an soziale Einrichtungen der Stadt […]

Der komplette Artikel ist erschienen in der Ausgabe vom Hamburger Abendblatt am 02.10.2015:

Foto_Artikel_Abendblatt

Hamburgs Apfel-Retter

hamburger_morgenpost

Konzentriert blickt die junge Frau nach oben. Sie streckt die Arme, macht sich lang und angelt mit der Stange nach einem besonders schönen Exemplar. Laura Ludwig (24) ist eigentlich Studentin, doch heute ist sie in ganz anderer Mission unterwegs: Hamburgs Äpfel retten.

 

 

Rettet das Fallobst (utopia.de)

utopia_marke_0

Unter dem bezaubernden Motto „Lass Dein Obst nicht hängen“ bringt der clevere Internet-Marktplatz. pflueck.org gleich drei Typen von Menschen zusammen: Bauminhaber, Erntehelfer und Bedürftige. Besitzer von Obstbäumen tragen sich ein, um ihre ungenutzten Pflanzen für die organisierte Ernte freizugeben. Soziale Einrichtungen melden sich an und erfragen Kontingente für den eigenen Bedarf. Und Erntehelfer gleich welcher Motivation holen das Obst von den Bäumen.

heutedeMundraub via Internet (heute.de) 

Lieber sind Ulrich Kubina Projekte, bei denen auch die Bäume selbst Gewinner sind. Ein Beispiel dafür ist pflück.org: Diese Seite organisiert einen Marktplatz, der Erntehelfer mit gemeinnützigen Organisationen und Baumbesitzern zusammenbringt.


gartenfreundPflücklich in die Erntesaison

Auch auf dem “Tag des Gartens” im Juni organisiert vom Landesbund der Gartenfreunde in Hamburg, hat sich der Verein mit einem Stand präsentiert und ist auf viel positive Resonanz gestoßen.

 

7wochenmitPflücksbringer macht’s möglich!

Drei hohe alte Bäume in Wilhelmsburg: acht Erwachsene und zwei Kinder pflü- cken, schütteln, sammeln und sortieren Pflaumen. Nach drei Stunden sind 58 Kilo einwandfreie Früchte aufzuteilen. Ein Drit- tel bekommen die Baumbesitzer, ein älte- res Ehepaar, das die Ernte in diesem Jahr nicht mehr zu bewältigen wusste. Ein Drit- tel geht an die Erntehelfer_innen und das letzte Drittel bekamen an diesem Tag die „Spieltiger“*. Damit ist eigentlich schon alles gesagt.